Noch Fragen oder Ideen?

Schreiben Sie eine E-Mail an die Geschäftsstelle
E-Mail: info@socialday-herford.de

oder rufen Sie bei uns an: 05221 / 69 39 200

Ihr Engagement

Ihr Engagement – Unser Dank!

1000facher Dank gebührt allen Unternehmen und Privatpersonen, die sich seit 2007 jedes ihr wieder engagieren und den Schülerinnen und Schülern eine Möglichkeit geben, sich in Ihrem Betrieb oder Privathaushalt zu engagieren und dabei Spenden zu „erarbeiten“.

„Man kann ja doch nichts ändern!“ – so oder ähnlich klingt es, wenn Jugendliche oder Erwachsene vor Missständen oder Unrecht kapitulieren. Dabei stimmt das gar nicht. Wie jeder Einzelne ganz praktisch helfen kann, das zeigt der SOCIAL DAY HERFORD, der sich an Kinder und Jugendliche aller weiterführenden Schulen, an die Unternehmen und Betriebe und an alle Bürgerinnen und Bürger in Herford wendet.

Das groß angelegte Spendenprojekt unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Tim Kähler möchte ehrenamtliches Engagement von Kindern und Jugendlichen unterstützen und sie ermutigen, sich sozial zu engagieren.

Der SOCIAL DAY 2023 in Herford

Nach drei Jahren Pause  möchte der Stadtjugendring Herford e.V. ab 2023 wieder direkt vor den Sommerferien das außergewöhnliche Spendenprojekt „Social Day Herford“ unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Tim Kähler veranstalten. Es geht darum, dass Herforder Schülerinnen und Schüler sich einen Tag lang (die Schulen können innerhalb des Projektzeitraumes einen Tag frei auswählen) in Unternehmen oder bei Privatpersonen nützlich machen und so Geld für einen guten Zweck sammeln.

Die Betätigung der SchülerInnen findet im Rahmen einer Schulveranstaltung statt, daher sind die Schülerinnen und Schüler über die Gemeindeunfallversicherung abgesichert. Zusätzlich schließt der Veranstalter eine Haftpflichtversicherung ab, um auch Sachschäden zu versichern.

Sie als Privatperson oder Firmenleitung können das ehrenamtliche Engagement unterstützen, indem Sie das GesamtProjekt als Förderer mitfinanzieren  und/oder einen oder gerne auch mehrere Schülerinnen und Schüler für einen Tag bei sich aufnehmen.

 

Menü